Praxissemester

Ein halbes Jahr in der Modebranche

Im sechsten Semester gehen die Schüler der Schule für Modemacher für ein halbes Jahr ins Praktikum, welches in der Regel in einem Industrie- und Handelsunternehmen der Modebranche oder in einer anderen Einrichtung der Berufspraxis außerhalb der Schule abgeleistet wird. Die Unternehmen werden von den Schülern nach Absprache mit der Schule selbst gewählt - gerne unterstützt die Schule die Schüler bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz. 

Das berufspraktische Praxissemester ist förderlich zum vertieften Verständnis der Unterrichtsfächer, Übungen und Projekte im Ausbildungsgang "Produktmanger/in für Modedesign und Bekleidung“. Als wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches  Absolvieren und im Hinblick auf die spätere berufliche Tätigkeit ist das Praktikum wesentlicher Bestandteil des Ausbildungsgangs. Im Ausbildungsverlauf soll das Praktikum Themen des Ausbildungsgangs ergänzen und erworbene theoretische Kenntnisse in ihrem Praxisbezug vertiefen. 
Es bietet für die Schüler eine gute Orientierung darüber, welcher Bereich tatsächlich der Passende ist: Möchte ich als Produktmanager arbeiten? Gehe ich in den reinen Designbereich oder liegt mir doch der Einkauf oder Vertrieb besser? Solche Fragen lassen sich häufig während oder nach einem Praktikum leichter beantworten. 

Darüber hinaus ist das Praxissemester in vielen Fällen eine „Eintrittskarte“ in die Berufswelt: 
Viele unserer Schüler erhielten in der Vergangenheit schon während ihres Praktikums ein Jobangebot in ihrem Praktikumsbetrieb und konnten somit nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung direkt ihre Karriere als Produktmanager, (Junior-) Designer, Einkäufer o.ä. beginnen. Vor allem aus diesem Grund legen wir unseren Schülern immer nah, einen Betrieb zu wählen, der den Vorstellungen unserer Schüler entspricht und man sich mit den Produkten dieses Unternehmens identifizieren kann. 

Weltweit aktiv

An dieser Stelle finden Sie einen Überblick von Unternehmen, bei denen Schüler der Schule für Modemacher ihr Praktikum absolviert haben:

Aigner AG, München
Alba Moda GmbH, Bad Salzuflen
Anja Gockel, Mainz
Annette Görtz, Gütersloh
Anett Röstel, Münster
Augustat GmbH Barbara Schwarzer, Düsseldorf
Bernhard Willhelm Gunther Sarl, Paris
BiBA GmbH, Duisburg
Brax, Herford
Brian Reyes, New York
C&A, Düsseldorf
Cinque Moda GmbH, Mönchengladbach
Dawid Tomaszewski, Berlin
drykorn Modevertriebs GmbH & Co. KG, Kitzingen
Dr. Rehfeld Fashion AG, Hamburg
EMP merchandising GmbH, Lingen
Ernsting´s family, Coesfeld
ESCADA, München
fem Media GmbH, München
Gardeur GmbH. Mönchengladbach
Gerry Weber, Halle
Görtz Welsch Modedesign GmbH, Gütersloh
Guido Maria Kretschmar, GMK by pepper consulting GmbH, Münster
H. Schulte GmbH & Co. KG, Münster
Hugo Boss AG, Metzingen
Hunkemöller, Hilversum/Netherlands
Inter Triumph Marketing GmbH, München
Kaviar Gauche, Berlin
KAS New York, New York
Kilian Kerner, Berlin
Lisette Collections Limited, München
Loesch & chrystall GmbH, Düsseldorf
MAC Mode, Wald-Rossbach
Majaco, Berlin
Marc Aurel, Gütersloh
Marcel Ostertag, München
Marchesa, New York
Marc´O Polo International GmbH, Stephanskirchen
Michalsky Holding GmbH, Berlin
Monari, Gronau
Ok.C GmbH & Co. KG
Otto Group, Hamburg
P&C, Düsseldorf
P&C Christian Berg, Düsseldorf
P&C Paul Rosen, Düsseldorf
P&C Review, Düsseldorf
Philipp Plein International AG
Rabe Moden
René Lezard Mode GmbH, Schwarzach
Samantha Pleet, New York
Schumacher GmbH, Mannheim
Seidensticker, Bielefeld
Siroc Organic Fashion, Münster
Skiny bodywear GmbH, Mäder
Snipes SE, Köln
s´Oliver, Rottendorf
Strenesse, Nördlingen
Swing, Wesel
Takko Holding GmbH, Telgte
Tchibo GmbH, Hamburg
The Row, New York
Thomas Rath, Düsseldorf
Titus GmbH, Münster
Tom Tailor, Hamburg
Van Laack, GmbH, Mönchengladbach
Vera Wang Bridal House, New York
Vivienne Westwood, London
...und viele mehr.